Für manche ist es nur ein Rad…

Am 03. Juni ist der Welttag des Fahrrads. Für manche ist es bloß ein Fahrrad, für andere ihre ganze Welt. Das Fahrrad, ein Fahrrad…nein: mein Fahrrad! Wer liebt seins nicht?

In Deutschland gibt es 83 Millionen Einwohner. Und 76 Millionen Fahrräder. Sagt das nicht alles? Ob man aus purer Lust radelt, es als Transportmittel nutzt oder als Sportgerät - ein Fahrrad weckt Emotionen. Denn mit seinem Fahrrad erlebt man so viel: Erfolge, Stürze, Freiheit, vertraute Landschaften, Heimat, Fremde, neue Wege.

Was man ab und an vergisst, aber nie vergessen sollte, das ist der Augenschutz, denn nicht nur die Beine radeln mit.

Achtfacher Augenschutz auf dem Drahtesel, das heißt…die richtige Brille!

1.     Schutz vor Wind bzw. Zugluft

2.     Abfangen von Schmutzpartikeln oder kleinen Tierchen

3.     Fernhalten der negativen UV-Strahlen
Auf folgende Hinweise achten: „UV 400“ bzw. „100% UV-Schutz“

4.     Eine bessere Sicht über die passende Glasfarbe
a.     Braun: für die City im Hellen
b.     Orange/Rot: Im Grünen
c.     Gelb: Frühling und Herbst

5.     Idealerweise: Abperleffekt

6.     Weil es angenehmer ist: Schweißschutz

7.     Den Kräften trotzen: Entspiegelung

8.     Und natürlich die passende Sehstärke
Man kann auch Kontaktlinsen unter der Sonnenbrille tragen, aber die passende Sehstärke ist angenehmer.

Auf den Sattel, fertig, los!

Quelle (Foto, hier: PROGEAR): https://shop.optik.one/SPOBRI