13. April 2024

Brillenschlange, du!

Von Brillenschlangen gibt es zwei Arten. Zum einen die Tiere und zum anderen die Gruppe an Brillenträgern, die so betitelt wird. Über Letztgenannte müssen wir nicht mehr reden. Mittlerweile sind Brillen hipp, unterstützen die intelligente Ausstrahlung und gelten als modisches Accessoire. Bleibt es bei den Viechern.

Brillenschlangen haben einen goldigen Namen: Naja naja. „Naja“ bedeutet auf Alt-Indisch „Schlange“. „Naja naja“ bedeutet umgangssprachlich „Geht so!“. Und genau das löst eine Schlange bei den meisten Menschen aus – kein Sympathieträger. Na gut, außer bei vielen Hindus und Buddhisten, denen sie heilig ist.

Die Brillenschlange ist eine bis zu zwei Meter lange Echte Kobra. Als Giftnatter zählt sie zu den gefährlichsten, aber auch zu den gefährdeten Arten. Ihre Giftzähne können bis zu sieben Millimeter lang werden und sind – im Gegensatz zu vielen Kollegen, die ihre Giftzähne einklappen können – fest im Kiefer fixiert. Ihr Gift ist effektiv und tödlich. Die Brillenschlange lebt fernab Europas in tropischen Gefilden in Asien oder Afrika. Wir dürfen uns also entspannen. In ihrer Heimat hingegen kommt es häufiger zu Bissverletzungen. Reisbauern leben gefährlich! Sie ist sowohl tagsüber als auch in der Dämmerung jagdaktiv und ernährt sich von kleinen Tierchen und deren Eiern.

Gemäß des Washingtoner Artenschutzabkommens stehen Brillenschlangen unter Schutz. Daher kann der Bauer sich nicht gut wehren. Die Schlange aber auch nicht, denn sie landet durchaus häufig im Körbchen, nämlich dem der indischen Schlangenbeschwörer. Auch nicht lustig, zumindest nicht für die Schlange!

Brillenschlangen sind Individualisten, denn ihre Hautfarben sehen doch sehr unterschiedlich aus. Grundsätzlich eher zurückhaltend gemustert, tragen sie eine hübsche Haube im Nacken. Und die genau hat es in sich! Denn dort sitzt die brillenartige Markierung, die der Schlange ihren Namen gibt. Diese Markierung zeigt sich erst deutlich, wenn das Tier aufgeregt ist. Und das heißt für uns eins…wenn wir schlau sind, laufen wir!

Skip to content