13. April 2024

Sport am, im und auf dem Wasser: Eine Herausforderung

Sportbrillen stellen andere Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten für Fehlsichtige. Und rund um Wasser-Sportarten ist das Herausfinden der optimalen Brille eine Königsdisziplin. Hier empfiehlt sich daher unbedingt eine gute Beratung!

Grundsätzliche Anforderungen an eine Sportbrille

Ohne Korrektionsgläser oder zusätzliche Kontaktlinsen geht natürlich gar nichts. Aber das ist bei den heutigen Sport-, Sonnen-, Schwimm- und Tauchbrillen Standard, sollte es zumindest sein. Zudem sind polarisierende Gläser ein Must-Have zum Blendschutz und für eine klare Sicht ins Wasser, um etwaige Hindernisse rechtzeitig zu erkennen. Der UV-Schutz muss hier 100 % (UV 400) betragen. Auch eine starke Tönung ist unabdingbar.

Für die grundsätzliche Lebenssicherheit empfehlen wir zudem einen Restube-Rettungs-Schwimmkörper.

Anforderungen an die Sportbrille am Wasser

Am Wasser…das heißt: Die Natur genießen, angeln, sonnenbaden & Co.. Empfehlenswert sind hier graue, braune oder grüne Gläser, da diese das Umwelt recht realitätsnah wiedergeben. Die Sicht ist „wie immer, nur etwas dunkler“ und somit nicht irritierend oder anstrengend.

Anforderungen an die Sportbrille im Wasser

Im Wasser…da geht es zum Beispiel um´s Schnorcheln, Tauchen, Schwimmen. Wichtig ist die klare Sicht, die auch bei einem häufigen Wechsel über und unter Wasser bleibt. Optimal sind Brillen mit wasserabweisender Beschichtung oder zum Beispiel dem „Swipe“-Effekt. 

Die Brillenfassungen sollten zuverlässig die Augen vor Wasser und Fremdkörpern schützen, hautfreundlich und antiallergisch sein. 

Die Passform muss der Gesichtsform entsprechen und daher empfehlen sich verstellbare Materialien.

Anforderungen an die Sportbrille auf dem Wasser

Auf dem Wasser ist man mit einem Gefährt unterwegs, sei es mit Surfbrett, Wasserski, Kanu etc.. Hier geht es also viel um den Schutz. Schutz vor Augenverletzungen durch bruchsichere Gläser und Fassungen. Schutz vor Spritzwasser und Keime durch einen Extra-Seitenschutz. Für einen festen und bequemen Sitz lohnen sich breite, eng anliegende Brillenbänder anstatt der üblichen Brillenbügel. Auch hier ist eine wasserabweisende Glasbeschichtung unabdingbar. Zur optimierten Sicht von Oberflächenströmungen sind Glastönungen in Rot oder Orange meist optimaler.

Klasse Schwimmbrillen findet man hier: https://shop.optik.one/SCHWIM und hier: https://shop.optik.one/SCHNOR

Bild: VIEW Extreme Schwimm- und Surfbrille 

Kommentare sind geschlossen.

Skip to content