21. Juni 2024

Trotz beeinträchtigter Sehfähigkeit zum Spitzensport

Wer körperliche oder geistige Beeinträchtigungen hat, kann an den Paralympics teilnehmen. Entstanden sind diese durch den Neurologen Sir Ludwig Guttman, der 1948 im englischen Stoke Mandeville, zeitlich parallel zu den Olympischen Spielen, einen Wettbewerb für Rollstuhlfahrer ausrichtete.

Seit 1960 werden diese Wettkämpfe regelmäßig alle vier Jahre bestritten, die Bezeichnung „Paralympics“ etablierte sich jedoch erst im Jahr 1988. Seitdem werden die Paralympics („para“ bedeutet „neben“) am selben Austragungsort wie die Olympischen Sommerspiele ausgetragen. Seit 1992 gilt dies auch für die Winterspiele. Aber erst seit 2012 müssen die Paralympics konkret in die Bewerbung um den Austragungsort mit einbezogen werden. Seither erfolgt die Organisation auch über dasselbe Komitee.

Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Sportarten und immer mehr Beeinträchtigungen hinzu. Mittlerweile umfassen die Paralympischen Spiele knapp 4.500 AthletInnen in über 20 Sportarten.

Sportarten für Sehbeeinträchtigte gibt es bei den Paralympics zahlreiche, unter anderem: Fußball, Judo, Leichtathletik, Radfahren, Reiten, Rudern, Skifahren, Triathlon. Eine komplette Auflistung findet sich hier: https://www.teamdeutschland-paralympics.de/de/sportarten.html

Es gibt zehn Kategorien an Beeinträchtigungen, die zur Teilnahme berechtigen. Hierzu gehört seit 1976 auch die Beeinträchtigung der Sehfähigkeit.

Um mit Sehbehinderung teilnehmen zu können, muss man zum einen zu den Besten gehören und zum anderen benötigt man eine Klassifizierung. Hierfür verantwortlich sind in Deutschland die Ophthalmologen. Die Klassifizierung erfolgt in drei Stufen: Vollblind, Seh-Rest und Seh-Behindert auf Basis des besseren Auges und der bestmöglichen Korrektur. Umfangreiche Informationen finden sich hier: https://www.dbs-npc.de/leistungssport-klassifizierung-sehbehinderung.html.

Aufgrund von Covid-19 wurden die Paralympischen Spiele vom Herbst 2020 auf das nachfolgende Jahr verschoben. Wir freuen uns auf spannende Spiele in Tokio!

Skip to content