23. Februar 2024

Mit Brille gegen Corona?

Eine chinesische Studie macht jedem Brillenträger Hoffnung. Es scheint so, als ob weniger Brillenträger als Nicht-Brillenträger an Corona erkranken. Die Studie war klein und die Hintergründe nicht ganz eindeutig. Aber es wäre logisch…denn wer eine Brille auf der Nase trägt, fasst sich ganz sicher seltener ins Auge, einem der möglichen Übertragungswege.

Die Studie wurde ganz frisch im „Jama Ophthalmology“ veröffentlicht. Sie hat den Vergleich zum Inhalt, dass Covid 19-Patienten mittleren Alters (51 Jahre) in nur 5,8 % aller Fälle eine Brille tragen, die gesunden Menschen gleichen Alters aber zu 31,5 %. Schon auffällig!