22. Mai 2024
Koberg & Tente: Die erste Brille aus eigener Kollektion

Koberg & Tente – Brillen-Bau Münster

In Bezug auf umweltfreundliches Handeln hat Koberg & Tente schon viele Arbeitsschritte überdacht und ökologisch angepasst. Die langjährige Lieferantenbeziehungen führten zu einem hohen Verständnis bezüglich Nachhaltigkeit der Produkte, der Produktion, der Verpackung und dem Versand. Durch die hohe Affinität zum Handwerk einiger Mitarbeiter und die Gelegenheit, alte Maschinen für die Fertigung von Acetat-Brillen zu erwerben, erfüllte sich ein langjähriger Traum: Neben dem Design und den Vertrieb auch die Brillen-Produktion aus einer Hand anbieten zu können.

Ganz viel Liebe

Die Maschinen sind keine modernen Automaten, sondern „Oldtimer“, denn auch, wenn wir in einer Konsumgesellschaft leben, soll es bei der Produktion einmal nicht um „höher, schneller, weiter“ gehen, sondern darum, am Ende eine hochwertige und mit viel Handarbeit gefertigte Brille zu produzieren. Hierbei spielen Handwerk, Tradition und die Liebe für Brillen eine zentrale Rolle. Gerade die Fertigung auf diesen alten analogen Maschinen mit einfacher Kopier-Technik lassen die Entstehung einer Brille erlebbar werden. Als Markenzeichen für den Brillenbau hat das Team den Biber gewählt, da beim Fräsen der Acetatplatten ähnlich viele Späne fliegen wie beim Biber der mit seinen Zähnen den Baumstamm bearbeitet.

Die Nummer Eins

Die erste Brille aus der eigenen Produktion ist das Modell eyemax 5178. Pünktlich zum 75jährigen Jubiläum hat Koberg & Tente damit die allererste Brille von Anfang bis Ende selbst in Münster produziert. Für das Jubiläumsmodell wurden auffällige Farben wie „color clash blue“, „color clash brown“ und „rosa-mint-kristall Verlauf“ gewählt, um die Schönheit und Vielfältigkeit des Werkstoffs Acetat hervorzuheben. Das außergewöhnliche Design der ersten Brille hat das Team speziell für das Jubiläumsmodell ausgesucht.

Und weiter geht´s

Weitere Projekte stehen auch schon in den Startlöchern: Im Januar startet der Umbau der Werkstatt zu einer Gläserenen-Produktion, um Schulen und Firmen die Möglichkeit zu geben den Mitarbeitern bei der Fertigung über die Schulter zu gucken. Des Weiteren wird es neben eyemax-Brillen in 2022 eine neue eigene Kollektion „made in Münster“ geben. 

Skip to content