Die Jury für den ZEISS Photography Award 2020 steht fest

Gemeinsam mit der World Photography Organisation hat ZEISS die Jury für den ZEISS Photography Award 2020 bekanntgegeben. Louise Fedotov-Clements, Direktorin des „FORMAT International Photography Festival“ und künstlerische Leiterin von „QUAD“, ein Zentrum für zeitgenössische Kunst, Max Ferguson, freiberuflicher Fotoredakteur, und Simon Lovermann, Gründer und künstlerischer Leiter des Fotomagazins „Der Greif“, werden die Einreichungen begutachten. Noch bis zum 4. Februar 2020 sind Fotografen auf der ganzen Welt aufgerufen, ihre Fotostrecken unter dem Thema „Seeing Beyond – Discoveries“ einzureichen.

Das Thema „Seeing Beyond – Discoveries“ darf und soll dabei im weitesten Sinne verstanden werden, denn es liegt in der Natur des Menschen, neue Entdeckungen zu machen. So wird die Jury neben der fotografischen Qualität auch die Kreativität der Arbeiten bewerten. Wichtig ist, dass die Serie eine starke und klar erkennbare Geschichte erzählt.

Die Termine des ZEISS Photography Award 2020 im Überblick

  • 15. Oktober 2019: Beginn der Einreichungsphase
  • 4. Februar 2020, 14 Uhr (CET): Ende der Einreichungsphase
  • 31. März 2020: Veröffentlichung der Shortlist sowie Bekanntgabe des Gewinners
  • 17. April 2020: Preisverleihung und Galadinner in London
  • 18. April bis 6. Mai 2020: Ausstellung der Gewinnerserie und ausgewählter Fotos aus der Shortlist im Somerset House in London

Weitere Informationen zur Jury und über den ZEISS Photography Award finden Sie unter www.zeiss.de/photographyaward.